Angebote zu "Start" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Märklin 81356 Z Start-Set Personen-Nahverkehr d...
321,67 € *
ggf. zzgl. Versand
Anbieter: Conrad Electronic
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
WetterauRadtouren
14,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Wanderregion hat sich die Wetterau bereits etabliert. Als Radlerparadies ist sie trotz 1.000 Kilometern ausgebauter Rad- und Wirtschaftswege noch zu wenig bekannt. Mit diesem Buch soll das anders werden Es soll Lust machen auf gemütliche Ausflüge durch Wald und Feld aber auch anspruchsvolle Touren mit ordentlich Höhenmetern werden angeboten.Fast alle Start- und Zielpunkte sind mit dem Öffentlichen Nahverkehr zu erreichen, Einkehrtipps komplettieren das Buch und machen es zu einem perfekten Ausflugsführer für alle die gerne auf zwei Rädern unterwegs sind.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
WetterauRadtouren
15,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Wanderregion hat sich die Wetterau bereits etabliert. Als Radlerparadies ist sie trotz 1.000 Kilometern ausgebauter Rad- und Wirtschaftswege noch zu wenig bekannt. Mit diesem Buch soll das anders werden Es soll Lust machen auf gemütliche Ausflüge durch Wald und Feld aber auch anspruchsvolle Touren mit ordentlich Höhenmetern werden angeboten.Fast alle Start- und Zielpunkte sind mit dem Öffentlichen Nahverkehr zu erreichen, Einkehrtipps komplettieren das Buch und machen es zu einem perfekten Ausflugsführer für alle die gerne auf zwei Rädern unterwegs sind.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Bethang - Nürnberg, Fürth, Erlangen
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Wanderführer bietet einen ganz neuen Blick auf den mittelfränkischen Ballungsraum. Haben Sie schon gewusst, dass Nürnberg, Fürth und Erlangen bereits seit 1972 vollständig im Inneren zusammengewachsen sind?Seit dem Sommer 2019 gibt es den ersten offiziellen Wanderweg, der an den Außengrenzen dieser "Großstadt" entlangführt."Bethang", klingt erst mal ungewohnt ... Das Wort setzt sich aus Teilen von NürnBErg, FürTH und ErlANGen zusammen. Ursprünglich ein Kunstprojekt rund um eine utopische Stadtidee, bezeichnet es jetzt auch den neuen Wanderweg des Fränkischen Albvereins.- 10 leicht zu bewältigende Wanderetappen mit Tourenkarte.- Nachhaltig wandern: Start- und Zielpunkte aller Touren lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen. Es gibt also keine langen Anfahrtswege mit dem Auto.- Die Etappenlängen sind flexibel einteilbar und kombinierbar mit anderen Wanderwegen (z. B. Pegnitztalweg, Jakobsweg, Fürther Naturpfad u. a.)- Persönliche Tipps zu Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Einkehr- Landschaftlich, kulturell und architektonisch Unerwartetes entdecken- 130 km Wanderwege entlang der Außengrenzen von Nürnberg, Fürth & Erlangen

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Bethang - Nürnberg, Fürth, Erlangen
13,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Wanderführer bietet einen ganz neuen Blick auf den mittelfränkischen Ballungsraum. Haben Sie schon gewusst, dass Nürnberg, Fürth und Erlangen bereits seit 1972 vollständig im Inneren zusammengewachsen sind?Seit dem Sommer 2019 gibt es den ersten offiziellen Wanderweg, der an den Außengrenzen dieser "Großstadt" entlangführt."Bethang", klingt erst mal ungewohnt ... Das Wort setzt sich aus Teilen von NürnBErg, FürTH und ErlANGen zusammen. Ursprünglich ein Kunstprojekt rund um eine utopische Stadtidee, bezeichnet es jetzt auch den neuen Wanderweg des Fränkischen Albvereins.- 10 leicht zu bewältigende Wanderetappen mit Tourenkarte.- Nachhaltig wandern: Start- und Zielpunkte aller Touren lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen. Es gibt also keine langen Anfahrtswege mit dem Auto.- Die Etappenlängen sind flexibel einteilbar und kombinierbar mit anderen Wanderwegen (z. B. Pegnitztalweg, Jakobsweg, Fürther Naturpfad u. a.)- Persönliche Tipps zu Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Einkehr- Landschaftlich, kulturell und architektonisch Unerwartetes entdecken- 130 km Wanderwege entlang der Außengrenzen von Nürnberg, Fürth & Erlangen

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die "Große" Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil. Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei. Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den "Berliner Verkehrsblättern", der Bahnkundenzeitung "punkt 3" und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe "Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn" hat er den Band 7 "Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert" verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn
35,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die "Große" Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil. Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei. Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den "Berliner Verkehrsblättern", der Bahnkundenzeitung "punkt 3" und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe "Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn" hat er den Band 7 "Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert" verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: buecher
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Das Netz wächst zusammen - 1980 bis 2003
34,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Vor 20 Jahren verhandelten der West-Berliner Senat und die Deutsche Reichsbahn über die zukünftige Betriebsführung bei der Berliner S-Bahn. Im Ergebnis übernahmen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) den S-Bahnbetrieb ab 9. Januar 1984. Was damals als Sensation galt, hat eine Vorgeschichte, über die bisher wenig veröffentlicht wurde. Was hat die Reichsbahn zum schnellen Vertragsabschluss beigetragen? Seit wann stand fest, dass die BVG den Betrieb übernehmen würde und weshalb schaffte sie den Start fast ohne Vorbereitungszeit? Dieses Buch gibt die Antworten. Der Leser erhält erstmals einen umfassenden Überblick über die Verhandlungen und ihr komplexes Umfeld. Weitere bedeutende Ereignisse machen den Abschnitt von 1980 bis heute zum interessantesten Kapitel in der wechselvollen Geschichte des traditionsreichen Berliner Verkehrsmittels. Noch 1983 stand die Berliner S-Bahn unter der kontinuierlichen, einheitlichen Leitung der Deutschen Reichsbahn. Und nach dem Mauerfall ging es Schlag auf Schlag: 1989 der erste grenzüberquerende Fahrgastzug, 1990 durchgehender gemeinsamer S-Bahnverkehr auf der Stadtbahn, Ende 1993 Rückgabe der Betriebsführung in West-Berlin an die “Große” Bahn, 1995 Betriebsaufnahme der S-Bahn Berlin GmbH. Der Autor beschreibt alle Ereignisse mit umfassendem Hintergrundwissen. Bei der Recherche konnte er auf Gesprächspartner und Unterlagen der Senats-Verhandlungskommission, der BVG, der Reichsbahn und der S-Bahn Berlin GmbH zurückgreifen. Umfangreiches Aktenmaterial der Reichsbahn ermöglichte außerdem ungeschminkte Blicke auf Betrieb, Projekte und Entwicklung im östlichen Netzteil.Auch der jüngste Band besticht durch kompetenten Inhalt, eine Vielfalt aufschlussreicher Abbildungen und gute Lesbarkeit. Wer etwas wirklich Neues über die jüngste Geschichte der Berliner S-Bahn erfahren will, kommt an dieser Neuerscheinung nicht vorbei.Manuel Jacob, Jahrgang 1952, beobachtet den Berliner Nahverkehr seit mehr als 30 Jahren. In den “Berliner Verkehrsblättern”, der Bahnkundenzeitung “punkt 3” und anderen Publikationen veröffentlicht er Beiträge rund um die Berliner S-Bahn. Für die vorliegende Buchreihe “Der elektrische Betrieb auf der Berliner S-Bahn” hat er den Band 7 “Sicher ist sicher! Wie der Betrieb auf der Berliner S-Bahn funktioniert” verfasst. Sowohl wegen seines Detailwissens als auch wegen der lockeren Erzählweise wurde das Buch sowohl von den S-Bahnfreunden als auch von den S-Bahnern selbst überaus positiv aufgenommen.

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot
Bethang - Nürnberg, Fürth, Erlangen
13,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Dieser Wanderführer bietet einen ganz neuen Blick auf den mittelfränkischen Ballungsraum. Haben Sie schon gewusst, dass Nürnberg, Fürth und Erlangen bereits seit 1972 vollständig im Inneren zusammengewachsen sind?Seit dem Sommer 2019 gibt es den ersten offiziellen Wanderweg, der an den Außengrenzen dieser "Großstadt" entlangführt."Bethang", klingt erst mal ungewohnt ... Das Wort setzt sich aus Teilen von NürnBErg, FürTH und ErlANGen zusammen. Ursprünglich ein Kunstprojekt rund um eine utopische Stadtidee, bezeichnet es jetzt auch den neuen Wanderweg des Fränkischen Albvereins.- 10 leicht zu bewältigende Wanderetappen mit Tourenkarte.- Nachhaltig wandern: Start- und Zielpunkte aller Touren lassen sich bequem zu Fuß oder mit dem öffentlichen Nahverkehr erreichen. Es gibt also keine langen Anfahrtswege mit dem Auto.- Die Etappenlängen sind flexibel einteilbar und kombinierbar mit anderen Wanderwegen (z. B. Pegnitztalweg, Jakobsweg, Fürther Naturpfad u. a.)- Persönliche Tipps zu Geschichte, Sehenswürdigkeiten und Einkehr- Landschaftlich, kulturell und architektonisch Unerwartetes entdecken- 130 km Wanderwege entlang der Außengrenzen von Nürnberg, Fürth & Erlangen

Anbieter: Dodax
Stand: 05.12.2020
Zum Angebot